Bundesstadt Bonn – Kompetenzzentrum für Deutschland

Position der Region Bonn / Rhein-Sieg / Ahrweiler zur Bonn/Berlin-Diskussion

Was kann und was muss eine NRW-Landesregierung tun um in der aktuell weiter laufenden Bonn/Berlin-Diskussion die Bundesstadt Bonn als zweites bundespolitisches Zentrum zu fördern?

Sie muss Verlässlichkeit beim Bund einfordern, Bonns Kernkompetenzfelder stärken, wichtige und zukunftsweisende Infrastrukturprojekte planen und fördern und nicht zuletzt auch selbst Präsenz zeigen in Bonn. Von all dem entdecke ich bei der jetzigen Landesregierung viel zu wenig.

Ich selbst stehe auf dem Fundament des breit getragenen neuen Positionspapiers unserer Region. Die Bundesstadt Bonn, der Rhein-Sieg-Kreis und der Kreis Ahrweiler erwarten, dass der Bund weiterhin zum Standort Bonn als einem von zwei bundespolitischen Zentren steht: im bundesstaatlichen Interesse, im Interesse der beiden Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, im Interesse der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler sowie des gesamten Köln/Bonner Raumes.

Das ist das Fazit eines gemeinsamen Positionspapiers, das am Montag 4. Juli, in Bonn vorgestellt wurde. Hier können Sie dieses Positionspapier nachlesen: