Architektenwettbewerb "Neues Schwimmbad" entschieden

02. Mai 2017

Bild vergrößert
| Der Architektenwettbewerb für das neue Bonner Schwimmbad im Wasserland ist entschieden. Das Preisgericht hat am Donnerstag, 27. April, aus den Konzepten von zehn erfahrenen Architekturbüros unter Vorsitz von Prof. Rolf Westerheide, die Arbeit des Architekturbüros CODE UNIQUE Architekten GmbH, Dresden auf den ersten Platz gesetzt.

CODE UNIQUE Architekten GmbH setzte sich durch gegen die Arbeiten von 4a Architekten GmbH, Stuttgart (2. Platz) und KSP Jürgen Engel – Braunschweig. (3. Platz), die ebenfalls hervorragende Lösungen für das neue Schwimmbad bieten. Mit allen drei Preisträgern werden nun im Rahmen des förmlichen Verfahrens die Planungen vertieft, um anschließend zu entscheiden, welcher der drei Entwürfe umgesetzt wird.

Links:
Pressemitteilung Jurysitzung Architektenwettbewerb
Siegerentwurf CODE UNIQUE Architekten GmbH Dresden
Ausführliche Informationen Projekthomepage „Neues Schwimmbad“
Bürgerentscheid Kurfürstenbad knapp gescheitert – Die Vernunft hat gesiegt!

24. April 2017

Bild vergrößert
| Der Bürgerentscheid zum Kurfürstenbad ist beendet. Die Auszählung der abgegebenen Stimmen hat folgendes Ergebnis gebracht:

Mit NEIN haben gestimmt 51,64 % (50.072 Stimmen) , mit JA haben gestimmt 48,36 % (46.888 Stimmen)

Damit ist der Weg für die Umsetzung des Bäderkonzepts und der Bau eines neuen Schwimmbades im Wasserland frei!
CDU-Newsletter Nr. 383 am 18. April 2017

18. April 2017

Bild vergrößert
| Und das sind unsere Themen in dieser Ausgabe

- TERMINE in der Bundesstadt Bonn
- Endspurt im Bürgerentscheid
- Grüner Pfeil Fahrradverkehr
- CDU begrüßt erste Ergebnisse der Taskforce Zweckentfremdung

Links:
CDU- Newsletter Nr. 383 am 18. April 2017
Fraktionshomepage besuchen
CDU-Newsletter Nr. 382 am 5. April 2017

05. April 2017

Bild vergrößert
| Und das sind unsere Themen in dieser Ausgabe

- SPD verbreitet Fake News zu Freibädern
- Schwimmen in Bonn - Fakten
- Ratssitzung 30. März 2017 - Beschlüsse

Links:
Newsletter Ausgabe Nr. 382 am 05.04.2017
Informationen zum neuen Schwimmbad
Informationen zum Bürgerentscheid "Kurfürstenbad"
„BSBS – Bezirksbürgermeister sucht Beuels Superbild“

29. März 2017

Bild vergrößert
| Für mein Bezirksbürgermeister Dienstzimmer im Beueler Rathaus fehlt mir ein repräsentatives Bild.
Unter dem Motto:
„BSBS – Bezirksbürgermeister sucht Beuels Superbild“
werden alle Hobby- und Berufsfotografen dazu aufgerufen, die schönsten Seiten und Facetten von Beuel festzuhalten. Dabei sind Phantasie und Umsetzung keine Grenzen gesetzt.

Es können bis zu drei Motive pro Teilnehmer eingereicht werden. Der Schwerpunkt richtet sich auf den Stadtbezirk Beuel, dessen Sehenswürdigkeiten oder auch Veranstaltungen. Alle eingereichten Bilder werden im Rahmen einer Ausstellung präsentiert. Das Gewinnerbild wird im Büro des Bezirksbürgermeisters einen würdigen Platz erhalten. Darüber hinaus wird für das Gewinnerbild ein Preis in Höhe von 250 € ausgelobt.

Die Bilder sollten mindestens im Format DIN A 4 bei der Bezirksverwaltungsstelle Beuel, Rathaus Beuel, 1. Etage, Friedrich-Breuer-Str. 65, 53225 Bonn persönlich abgeben oder per Post zugestellt werden. Wichtig ist, dass stets die Kontaktdaten der Künstlerinnen und Künstler mit angegeben werden und die Qualität der Aufnahme ausreicht, um in einem Format von 150 cm Breite produziert zu werden.

Einsendeschluss ist der 13. April 2017
NEIN im Bürgerentscheid – Für die Bäderzukunft!
Machen Sie den Weg frei für den Neubau eines modernen, ­barrierefreien und familienfreundlichen Schwimmbad!

24. März 2017

Bild vergrößert
| STIMMEN Sie daher mit NEIN im Bürgerentscheid!

Ab dem 23. März 2017 versendet die Stadt Bonn die Unterlagen für den ersten Bürgerentscheid in der Geschichte der Stadt Bonn. Bis zum 21. April haben die Bonnerinnen und Bonner die Möglichkeit, mit zu entscheiden, ob das Kurfürstenbad in Bad Godesberg saniert und wieder nutzbar gemacht werden soll. In Wirklichkeit geht es aber um viel mehr. Es geht um die Zukunft der gesamten Bonner Bäderlandschaft.

Im Zuge der geplanten Neuordnung der Bonner Bäderlandschaft hat der Rat der Stadt Bonn am 22. September 2016 beschlossen, ein neues Familien-, Schul- und Sportschwimmbad zu bauen. Der vorgesehene Standort nördlich des Heizkraftwerkes Süd im Ortsteil Dottendorf ist zentral im Stadtgebiet gelegen und für alle gut zu erreichen.

Bei dem anstehenden Bürgerentscheid „Erhalt Kurfürstenbad“ hoffen wir, dass die Bonner Bürgerinnen und Bürger mit NEIN stimmen. Denn nur mit diesem Votum ist der Weg frei für das neue Schwimmbad und damit für eine nachhaltige und zukunftsgewandte Weiterentwicklung der Bonner Bäderlandschaft.

Beim Bürgerentscheid geht es nicht nur um das Kürfürstenbad, es geht um die Zukunft der Bonner Bäderlandschaft! Eine Sanierung des Kurfürstenbads hätte gravierende Auswirkungen auf das beschlossene Bäderkonzept.
CDU-Newsletter Nr. 381 am 23. März 2017

23. März 2017

Bild vergrößert
| Und das sind unsere Themen in dieser Ausgabe

- NEIN im Bürgerentscheid - Für die Bäderzukunft!
- Mehr preisgünstiger Wohnraum in Bonn
- Neubau Schule Om Berg
- Doppelgelenkbus zum Venusberg

Links:
CDU-Newsletter Nr. 381 am 23. März 2017
Besuchen Sie unsere Homepage
Flyer Neues Schwimmbad
DB-Parkhaus an der Quantiusstraße muss bleiben

02. März 2017

Bild vergrößert
| Nachdem bekannt geworden ist, dass die Deutsche Bahn das mit dem Parkhaus bestandene Grundstück an der Quantiusstraße verkaufen und der Kaufinteressent dort ein Hostel bauen will, schlagen die Alarmglocken. Die in der westlichen Umgebung des Hauptbahnhofs wohnende Bevölkerung befürchtet, dass dann der Parksuchverkehr zunehmen und Bahnkunden ihnen die wenigen Parkplätze, die überhaupt zur Verfügung stehen, auch noch streitig machen werden.

Die verkehrspolitische Sprecherin der CDU-Ratsfraktion Henriette Reinsberg (CDU): „Für Bahnkunden muss es ein Parkhaus unmittelbar am Hauptbahnhof geben. An der Quantiusstraße soll auch weiterhin ein Parkhaus mit mindestens so vielen Stellplätzen wie bisher vorgesehen sein und daher eine andere Nutzung verhindert werden." Sie unterstützt damit auch einen Beschluss des CDU Ortverbands Südstadt/Baumschulviertel.
Nur ein Umzug sichert Beueler Realschule auf Dauer
Trotz anstehendem Bürgerbegehren: Bezirksbürgermeister bleibt bei seiner Überzeugung

13. Februar 2017

Bild vergrößert
| Nach Viktoriakarree und Kurfürstenbad steht nun das dritte Bonner Bürgerbegehren bevor: Diesmal geht es um die Realschule Beuel.
Bezirksbürgermeister Guido Déus, der auch Landtagskandidat der Bonner CDU ist: "Natürlich ist es schwierig, eine etablierte, in die örtlichen Strukturen eingebundene und gut funktionierende Schule zu verlagern. Dennoch muss es sein. Dafür gibt es Sachargumente, die das erst einmal vorherrschende „Bauchgefühl“ einfach übertreffen müssen. Ich hoffe, das wird die Mehrheit unserer Bürgerinnen und Bürger auch so sehen."
(c) Andreas Niessner | Bonn